Schwäbische Gründlichkeit

Stuttgart – Die Stuttgarter Volksbank hat einer Kundin eine Rechnung für Reinigungskosten geschickt. Aufgrund der Videoüberwachung sei festgestellt worden, dass es bei ihrem Besuch zu einer Verunreinigung gekommen sei. Nun ermittelt der oberste Datenschützer.

Der Brief, den Eva Herre vor wenigen Tagen aus dem Postkasten fischte, musste die 34-Jährige gleich mehrfach lesen, bis sie ihren Augen trauen konnte. „Sehr geehrte Frau Herre“, steht darin geschrieben, „aufgrund der Videoüberwachung in unserer Filiale konnten wir feststellen, dass es resultierend aus Ihrem Besuch unseres Geldautomatenbereichs zu einer fäkalen Verunreinigung kam. Wir bitten Sie daher, für die entstandenen Reinigungkosten aufzukommen.“ […]
Zugetragen hatte sich das folgenreiche Zwischenspiel bereits am 12. Dezember. An diesem Tag war die zweifache Mutter mit ihrem dreieinhalbjährigen Töchterchen Matilda bei der Volksbank-Filiale in Degerloch, um Geld abzuheben. Als sie die Scheine gerade ins Portemonnaie steckte, habe sie bemerkt, dass ihre Tochter in der Bank schmutzige Fußspuren auf dem Steinboden hinterlassen habe. Die Kleine war, wie sich später herausstellte, kurz zuvor in einen Hundehaufen vor der Bank getreten.
Quelle und der Rest der Story

share
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks

2 Antworten auf „Schwäbische Gründlichkeit


  1. 1 janvanbasten 17. Februar 2008 um 8:24 Uhr

    kanns ja sonst nirgendwo hinhauen. also halt hier. zwei dinge:

    1. die katze, die hier wohnt, heisst wie du. is ne nette…

    2. danke, danke, danke, dass ich durch dich log bzw. deinen b“questionable content“ kennen gelernt habe. das wird ne lange nacht

    lg, jan

  2. 2 Administrator 17. Februar 2008 um 22:15 Uhr

    bzgl. Questionable Content: Leider hab ich seit ein paar Monaten QC „ausgelesen“ und muss mich nun mit einem Strip täglich begnügen und in Folge 1079 ist nun wirklich das, was ich seit Folge xyz befürchtet hatte, eingetreten…..buh!!! Das ist echt very soap-mässig und dann praktisch noch am Valentinstag, igitt.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: