Archiv für Januar 2008

„deutschenfeindlicher“ Rassismus

Panorama verspricht heute abend beste Unterhaltung mit Wer Deutsche beschimpft, fliegt raus – abenteuerliche Thesen in der Hessen-CDU. Wer noch ein Vorprogramm benötigt, dem sei der Auftritt von Kristina Köhler (CDU), Expertin für Islam, Integration und Extremismus am 17.01.2008 bei Studio Friedmann (N24) empfohlen. Dort erklärt Frau Köhler, dass es einen deutschen-feindlichen Rassismus gäbe, der ebenso schlimm sei, wie der ausländerfeindliche. Wobei dieser Rassismus vor allem den Ausländern seitens ihrer migrantischen Communities eingeredet werden würde (sic!), normalen Rassismus gibt es zwar irgendwie auch, aber auf keinen Fall bei Koch oder dem Rest der CDU. Mit den üblichen Mitteln rechtspopulistischer Rhetorik, jemand müsse mal den Mut haben das auszusprechen und den Tabubruch begehen, hetzte sie weiter denn: Wenn sich die DCU dem Thema nicht annimmt, dann wählen die Leute rechtsextreme Parteien. Das scheint in der Tat jetzt überfällig. Köhler hat dazu auch noch eine Pressemitteilung veröffentlicht, auf die sie zahlreichen Zuschriften armer, unter „Rassismus“ leidender Deutscher bekommen hat.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: